15.12.2018 – Bericht zur Jahreshauptversammlung

Wie in den letzten Jahren auch hielten die Plattling Black Hawks Ihre Mitgliederversammlung und Weihnachtsfeier im Preysing Hof in Plattling ab. An diesem Termin wird nochmals auf das vergangene Jahr zurückgeblickt. Der Vorstand Philipp Ullmann führte durch den Abend. Dabei galt es anfangs die Punkte die durch die Satzung vorgegeben sind abzuarbeiten. Erfreulich ist der Mitgliederstand der Black Hawks der sich weiterhin steigend entwickelt. Derzeit sind 140 Personen Mitglied im Plattlinger Verein. Der Kassenbericht viel auch Positiv aus und so wurde die Vorstandschaft durch die Mitglieder einstimmig entlastet.

Im Bericht der Cheerleader teilte Julia Edbauer mit was sich bei den Cheerleadern im vergangenen Jahr alles „getan“ hat. Nachdem die bisherige Abteilungsleitung, Christina Gulde, ihren Rücktritt von ihrem Amt bereits im Oktober verkündete, wünschte Vorstand Ullmann, Julia Edbauer, viel Erfolg bei der neu Strukturierung der Cheerleader. Gleichzeitig bedankte er sich bei Christina Gulde für die geleistete Arbeit.

Der Saisonrückblick der Seniorenmannschaft wurde ebenfalls von Ullmann gehalten. Er und Alexander Schötz sprangen zur Mitte der Saison bei den Seniors mit ein nachdem man sich von Headcoach Mario Filakovic trennen musste. Die Seniors haben leider ihre Saison auf dem letzten Tabellenplatz abgeschlossen und stehen somit als Absteiger in die Landesliga fest. Natürlich ist man in der Vereinsführung nicht angetan von dieser Tatsache, jedoch sieht man hier eine Chance einen vernünftigen Sockel für die Zukunft zu schaffen. Ziel ist es nun die Mannschaft auf eine vernünftige Basis zu stellen und dann zu sehen wo man kommende Saison landet. Ullmann bedankte sich bei den verbliebenen Coaches der Seniors, Alexander Schwarz, Andreas Schreiner und Jan Pav die mit Ihm und Alexander Schötz die Mannschaft bis zum letzten Spiel begleitet haben. Nichtsdestotrotz wurden aber auch verdiente Spieler geehrt. So wurde Maik Avenriep als „Rookie oft he Year“ ausgezeichnet. Christian Maurer erhielt die „Lineman oft he Year“ Auszeichnung. „Special Teams Most Valuable Player“ wurde die gesamte Mannschaft der Black Hawks ebenso wie „Thoughest Player“ da man alle Spiele bestritten hat obwohl die Situation denkbar ungünstig für das Team war. Anton Wagner wurde zum „Most Valuable Player Offense“ ernannt und Robin Rimböck zum „Most Valuable Player Defense“. „Most Improved Player“ wurde Florian Graf und Dan Lipovanciuc wurde zum „Most Valuable Player“ des Teams ernannt. Im weitern Rückblick resümierte Ullmann kurz über den Alumni Flag Bowl der dieses Jahr zum zweiten Mal stattgefunden hat. Die Veranstaltung war mit knapp 60 Besuchern und Ehemaligen hervorragend besucht. Dieses Jahr soll bereits im Februar bekanntgegeben werden wann diese Veranstaltung stattfindet.

Nach einem kurzen Ausblick und eigener Vorstellung durch den neuen Headcoach Mahan Samadi ging es weiter im Programm

Die Jugend konnte Ihre Saison auf Tabellenplatz 2 der 9er Verbandsliga abschließen. Leider verlor man das letzte Spiel zuhause gegen die Traunreut Muniser sonst wäre Tabellenplatz eins erreichbar gewesen. Traditionsgemäß wurden die Juniorenspieler von Ullmann und Schötz verabschiedet die aus der Jugendmannschaft in die Seniorenmannschaft wechseln. Dieses Jahr werden 4 Juniors zu den Seniors dazustoßen und zwar Martin Blasi, Patrick Kammerl, Dennis Scharz und Lukas Lindinger. Alle vier erhielten eine Urkunde als Erinnerung an Ihre Zeit in der Jugend der Black Hawks.

Anschließend folgten kurze organisatorische Rück- und Ausblicke bevor man den Abend im gemütlichen Teil mit Christbaumversteigerung und fachsimpeleinen Beschloss.