15.12.2018 – Passverlängerung der Plattling Black Hawks für die Saison 2019

Jeder Verein kann die Pässe seiner Spieler bis zum 15.12. automatisch für die nächste Saison verlängern lassen. Es wird keine Unterschrift vom jeweiligen Spieler benötigt. Nach §47 der BSO, reicht es aus wenn die Spielernamen auf der Homepage bekannt gegeben werden. Die Plattling Black Hawks e.V. verlängern, für die Saison 2019, die Spielpässe wie folgt:

Seniors:

Jan Pav

Daniel Weiß

Robin Rimböck

Eduard Schwab

Dan Lipovanciuc

Florian Graf

Anton Wagner

Johannes Tholen

Christian Maurer

Christoph Rothe

Christian Riedl

Loreen Firulescu

Udo Rohrbach

Norman Vogel

Bernhard Bleicher

Nikolaus Stadler

Michael Woletz

Philipp Möginger

Dennis Schwarz

Christoph Schiller

Maik Avenriep

Justin Paschke

René Malotinsky

Parker Williams

Patrick Kammerl

Timo Dausch

Alexander Schwarz

Andreas Schreiner

Dennis Marinkovic

Michael Ehrnböck

Kenneth Kooter

Martin Blasi

Julian Hödl

Markus Maierhofer

Deniz Seven


Juniors:

Moritz Grimm

Martin Esterbauer

Elias Aichinger

Simon Ascherl

Benedikt Schiefl

Luca  Marinkovic

Dominik Jung

Maximilian Freiherr Ebner von Eschenbach

Deniz Jenetzke

Pascal Farkhou

Paul Martel

Moritz Lustig

Benedikt Braml

Dominik Ondra

Auszug aus der Bundesspielordnung (BSO):

  • §47 Passverlängerung
    Der Verein teilt der Passstelle zum 15. Dezember des Vorjahres mit, welche seiner Spielerberechtigungen für die kommende Saison verlängert werden sollen. Eine Zustimmungserklärung des Spielers ist nicht notwendig.
    Danach ist eine Verlängerung der Spielberechtigung nur mit der persönlichen und eigenhändigen schriftlichen Zustimmung des Spielers zulässig. Diese Erklärung muss im Original eingereicht werden.
  • §60 Wechselbestimmungen
    …Informiert ein Verein den Spieler nicht, dass er den Spielerpass im Zeitfenster bis zum 15. Dezember für die kommende Saison verlängert hat, und ein anderer Verein beantragt zu einem späteren Zeitpunkt einen Spielerpass, so entfällt bei dem Wechsel die Wechselsperre. Nimmt der Spieler für einen Verein an einem Spiel teil, so bringt er dadurch zum Ausdruck, dass er für diesen Verein eine Spielberechtigung erwerben will. In diesem Fall kann er sich nicht auf eine fehlende Information durch seinen Verein berufen.
    Die Beweislast für den Zugang der Information des Spielers trägt grundsätzlich der Verein. Es reicht jedoch aus, wenn der Verein die Information, für welche Spieler er die Spielerpässe verlängert hat, auf seiner offiziellen Vereinshomepage in einem öffentlich zugänglichen Bereich veröffentlicht hat. In diesem Fall muss der Verein nur den Zeitpunkt der Veröffentlichung belegen…