15.12.2018 – Seniors: Neuer Cheftrainer für die Herrenmannschaft gefunden

Nachdem man sich in der abgelaufenen Saison vom Cheftrainer der Herrenmannschaft Mario Filakovic trennen musste, galt es einen Ersatz für diesen zu finden. Nachdem man sich im August eine Pause vom jeglicher Footballaktivität verschrieben hat, begann die Suche für die Vorstandschaft der Plattlinger im September. Zunächst versuchte man Kontakt zu Sami Telenius herzustellen um Ihn eventuell erneut aus Finnland nach Niederbayern zu lotsen. „Sami ist ein Erfahrener Coach und wir wären froh wenn er eines Tages wieder zu uns stoßen kann“ so Vorstand Ullmann. Schnell wurde jedoch klar das Telenius nur bedingt zur Verfügung steht. Telenius hat erneut geheiratet und einen Beruf ergriffen in dem er Glücklich ist, da wollten die Verantwortlichen jetzt nicht massiv an einer Verpflichtung festhalten.

Zwischenzeitlich haben sich dann noch zwei weiter Personen ins Gespräch gebracht, zum einen Anton Maroth sowie Mahan Samadi.

Anton Maroth ist in Plattling kein unbekannter. „Toni“ war Teil des GFL Kaders der Plattlinger. Er war in den letzten Jahren in Passau bei den Pirates sehr aktiv. Jetzt zog es Ihn zurück nach Plattling und er hat sich selbst als Headcoach angeboten sollte sich wirklich keine andere Lösung finden. Mit diesem Hintergedanken suchte Vorstand Ullmann weiter nach einem Kandidaten.

Mahan Samadi war Anfang des Jahres bereits kurz beim Team musste sein Engagement jedoch abbrechen da seine Coaching Philosophie mit der des damaligen Trainers Filakovic kollidierte.

Nachdem man sich über die Ziele der Black Hawks geeinigt hatte ernannte man somit Mahan Samadi zum neuen Headcoach in Plattling. Mahan Samadi hat Erfahrung aus der GFL, er war Spieler bei den Stuttgart Scorpions, übrigens war er zur selben Zeit aktiv als auch die Black Hawks in der GFL spielten. Nach den Engagement bei den Scorpions wechselte er zu den Böblingen Bears als Spieler und Positionstrainer. Vor einiger Zeit verschlug es ihn berufsbedingt dann nach Niederbayern. Er versuchte Anschluss an die Passau Pirates zu bekommen. Dies war jedoch von kurzer Dauer.

„Mahan hat sich von sich auch bei uns gemeldet. Wir haben uns auf die kommenden Ziele geeinigt und wollen nun diese verfolgen“ so Vorstand Ullmann. Für beide Seiten hat die Bildung und der Ausbau des Kerns der Mannschaft Priorität. Es soll in den kommenden Jahren versucht werden eine breite Basis in Plattling zu generieren. „Momentan haben wir ca. 20 Jungs die den Kern der Mannschaft bilden. Ideal wäre ein Kern von ca. 30+ Mann die regelmäßig im Training sind“ so Samadi und Ullmann einstimmig. „Wir wollen hier was dauerhaftes Aufbauen, der sofortige Wiederaufstieg ist nicht das erklärte Ziel“, „Natürlich werden wir, sollte es soweit kommen, in Abstimmung mit Headcoach Samadi prüfen ob wir dann aufsteigen.“ so Ullmann weiter.

Mit Anton Maroth sind Samadi und Ullmann so verblieben das er den neuen Headcoach als Position Coach für die Line unterstützt. „Meine Familie wird es mir danken dass es nur beim Spielertrainer bleibt.“ So ein sichtlich erleichterter Maroth mit einem zwinkernden Auge. „ Ich möchte nur nochmals klarstellen das es keine Entscheidung gegen Toni war“ so Vorstand Ullmann.

Bedanken möchten sich die Verantwortlichen bei Mario Filakovic für die geleistete Arbeit in den vergangenen Jahren. „Dieses Jahr war einfach der Spalt zwischen ihm und der Mannschaft zu groß, wir wünschen Mario aber nur das Beste für seine neue Aufgabe in Ingolstadt.“ so Ullmann.

Die Weichen sind somit gestellt, es liegt viel Arbeit vor den Black Hawks die nun angegangen wird.

Headcoach Mahan Samadi