24.07.2018 – Saisonende für die Mannschaften der Black Hawks

Bei bestem Footballwetter waren die Traunreut Munisier und die Erlangen Sharks am 21.7. zum letzten Saisonspiel der Black Hawks zu Gast im Plattlinger Karl-Weinberger-Stadion. Eine Saison mit Höhen und Tiefen ging damit zu Ende.

Im Spiel der Junioren konnten die Black Hawks gleich den anfänglichen Drive der Gäste stoppen, kassieren aber gleich im ersten Spielzug einen Safety. Somit stand es gleich zu Anfang des Spiels 0:2 aus Sicht der Hausherren. Auch sonst gelang nur weinig Überzeugendes.

Im zweiten Spielabschnitt fängt Valentino Baumann eine Interception und bringt so seine Plattlinger in den Angriff. Diese können daraus allerdings kein Kapital schlagen. Auch den Gästen gelingt es einen Pass abzufangen, der sie in aussichtsreicher Position aufs Feld bringt. Im Anschluss fängt dann Quirin Hofmann eine weitere Interception ab und läuft damit 30 Meter weit. Aber auch das lässt sich nicht verwerten und somit gehen beide Mannschaften ohne weitere Punkte in die Halbzeitpause.

Im dritten Quarter sind es dann die Gäste, die einen Pass der Black Hawks zum Touchdown tragen. Da auch der Extrapunktversuch gelingt, steht es 0:10. Auch im letzten Viertel sind es wieder die Munisier, die mit einem 55yd Touchdownlauf nach einem Kurzpass ihren Punktestand zum 0:18 erhöhen. Das ist dann auch der – aus Traunreuter Sicht nicht unverdiente – Endstand der Partie.

Um 17 Uhr kamen dann die Erlangen Sharks zum letzten Saisonspiel der Black Hawks in der Bayerliga Nord. Die Franken schockten die Plattlinger Mannschaft gleich zu Spielbeginn mit einem schnellen Touchdown, aber zumindest gelingt es der Defense um Julian Hödl den Extrapunktversuch zu verhindern (0:6). Mit einem Onside Kick und anschließendem Touchdown legen die Gäste innerhalb von zwei Minuten zum 0:12 nach. Kurz vorm ersten Seitenwechsel erhöhen die Haie sogar auf 0:20.

Im zweiten Viertel starten die Black Hawks mit einem fulminanten Pass auf Parker Williams, der sie an die gegnerische 1-Meter-Linie bringt. Ein Spaziergang zum Touchdown – sollte man meinen. Doch unnötige Strafen verhindern Zählbares. Als Christoph Schiller dann eine Interception fängt, keimt bei den Isarstädtern wieder Hoffnung auf. Leider sind es dann abermals die Sharks, die einen Touchdown erzielen. Somit stand es 0:28. Kurz vor der Halbzeit erhöhen sie sogar noch zum 0:34.

Die zweite Spielhälfte beginnt aus Sicht der Black Hawks besser, gute Einzelaktionen bringen sie immer wieder in aussichtsreiche Feldpositionen. Leider zeigt sich das aber nicht auf der Anzeigetafel. Die Defense hingegen wird den Angriffsversuchen der Gäste immer besser Herr und es gelingt ihr weitere Punkte zu verhindern. Anfang des letzten Quarters ziehen die Sharks jedoch weiter zum 0:40 davon. In der verbleibenden Zeit gelingt es den Hausherren leider nicht mehr zu punkten.

 

Eine gebrauchte Saison, in der wahnsinnig viel zusammen kam, geht damit für die Plattling Black Hawks zu Ende. Die Winterpause wird von den Verantwortlichen nun genutzt werden, um das Team wieder nach vorne zu bringen. Dank gilt allen, die uns diese Saison so toll unterstützt haben, seien es Zuschauer, Spieler, Coaches, Cheerleader oder unser Gameday-Team, das stets im Hintergrund agierte, aber ohne die die großartigen Spieltage nicht möglich gewesen wären. Wie es mit den Black-Hawks weitergeht entnehmen Sie bitte unserer Webseite www.black-hawks-football.de oder auf Facebook und Instagram.

Nächste Termine Info
Nächster Termin: weitere Info